Der Desenberg

Aufforderung zum Tanz auf dem Vulkan

Gut 150 m ragt der Desenberg aus der Ebene der Warburger Börde auf. Die markante Erscheinung dieses kegelförmigen Berges hat die Menschen schon immer fasziniert. Nicht zuletzt wegen der fantastischen Aussichten, die Ihnen der Gipfel des Berges bietet.

Aber nicht nur auf Menschen übt der Berg eine große Anziehungskraft aus. Zahlreichen Insekten dient er als Landmarke. So auch dem Schwalbenschwanz, dem wohl schönsten heimischen Tagfalter.

Aus Feuer geboren

Beim weithin sichtbaren kegelförmigen Desenberg handelt es sich um einen Basaltschlot, der die Erdoberfläche nie durchbrochen hat. Das Magma ist bereits vorher erstarrt und hat Gestein gebildet, das wesentlich härter ist als das der Umgebung. Im Laufe der Jahrmillionen haben die einebnenden Kräfte der Natur den Desenberg aus der Landschaft heraus präpariert. So ist ein Lebensraum einer speziell angepassten Pflanzen- und Tierwelt entstanden, der aufgrund seiner Einmaligkeit und Seltenheit Teil des Schutzgebietsnetzes "Natura 2000" ist und damit zu unserem Europäischen Naturerbe gehört.

(c) F.Grawe, Kulturland Kreis Höxter


Auf einem Panorama-Wanderweg, der sich einmal um den Berg windet, ersteigen Sie die rund 80 Höhenmeter. Es erwartet Sie ein fantastischer Rundumblick über die Weite der Warburger Börde, der den Aufstieg allemal wert ist.

Ausflugstipp:

  • Im Frühsommer können Sie auf der Kuppe des Desenberges bei sonnigem Wetter den majestätischen Schwalbenschwanz beim „Hochzeitsflug“ beobachten! Am Unterhang des Desenberges fallen insbesondere im Mai die blumenbunten Magerweiden ins Auge.
  • Einen Ausflug lohnt auch die nur 5 Kilometer entfernte historische Altstadt von Warburg.

Für die Tourenplanung:

Alle Erlebnisgebiete sind im interaktiven Routenplaner "Teuto-Navigator" verzeichnet. Hier erhalten Sie kostenlos Anfahrtsinformationen, detaillierte Tourenbeschreibungen, Wanderkarten zum Ausdrucken und GSP-Dateien zum Herunterladen.


Die Tour im TEUTO_Navigator:



Bahnhof
: Warburg 

Haltestelle "Daseburg, Rothehaus", von dort ca. 400 m zum Startpunkt.

Ihre Anreise mit Bus und Bahn können Sie HIER planen

Burgruine auf dem Desenberg Knöllchen-Steinbrech Schaftrift am Desenberg Wie eine Insel im Meer - der Desenberg bei Warburg Felsbandfluren
Erlebnisgebiet Desenberg
5 von 6 Bildern insgesamt