Erlebnisgebiet Buchenwälder der Weserhänge

Zu Besuch im Paradies

Abwechslungsreiche Wälder, bizarre Baumgestalten, weite Ausblicke und seltene Pflanzen – das alles erwartet Sie an den westlich der Weser gelegenen Steilhängen von Ziegenberg und Brunsberg bei Höxter.

Gut 200 m sind zu überwinden um vom Wesertal auf das Hochplateau der beiden Berge zu gelangen. Oben angekommen bieten Ihnen mehrere Aussichtspunkte nicht nur beeindruckende Ausblicke auf das Wesertal und die ausgedehnten Wälder des Sollings, sondern laden auch zur Rast ein. Entspannen Sie auf der Landschaftsliege hoch auf den Rabenklippen, schalten Sie ab und genießen Sie unsere „Erlesene Natur“.

Buchenwälder der Sonderklasse

Bei einem Großteil der Wälder handelt es sich um wärmeliebende Seggen- oder Orchideenbuchenwälder, die im Weserbergland ihre nördliche Verbreitungsgrenze erreichen - sie sind ein wichtiger Baustein im europäischen Schutzgebietssystem "Natura 2000". Ebenfalls von europäischer Bedeutung ist die Vegetation im Bereich der Rabenklippen. Auf den Felsköpfen finden sich Kalk-Pionierrasen und wärmeliebende Saumgesellschaften, unterhalb der Klippen Blaugrashalden.

Buchenwälder sind in Mitteleuropa weit verbreitet. Sie kommen in unterschiedlicher Ausprägung vor. Eine in den norddeutschen Mittelgebirgen sehr seltene Pflanzengesellschaft stellt der wärmeliebende Seggen- oder Orchideenbuchenwald dar, der in besonders typischer Form an den Steilhängen von Ziegen- und Brunsberg anzutreffen ist. Als besonderes Markenzeichen sind die Vorkommen von Eibe und Wacholder zu werten, zwei in unseren Wäldern sehr selten gewordene Nadelbaumarten. Am Ziegenberg und Brunsberg unterstreichen sie zusammen mit den Felsklippen, Geröllfeldern und bizarren Baumgestalten den urwüchsigen Charakter der Hangwälder des Wesertales und deren herausragende Bedeutung im europäischen Schutzgebietssystem „Natura 2000“.

Ausflugstipp:

Die ausgedehnten Buchenmischwälder und die darin eingebetteten Felsklippen sind Lebensraum zahlreicher seltener Pflanzenarten. Im zeitigen Frühjahr begeistern Leberblümchen, Schlüsselblume oder Seidelbast mit ihren leuchtend blauen, gelben oder violetten Blüten. Später wecken die Blütenstände der verschiedenen Waldorchideen das Interesse von Insekten und natürlich das der Orchideenfreunde. Echte botanische Raritäten stellen Roßkümmel, Kronwicke oder Heilwurz dar, die in Nordrhein-Westfalen nur hier anzutreffen sind. Ein wahres Paradies! Der Erlebnis-Rundweg hat eine Länge von rund 10 Kilometern (ab Parkplatz Hochschule) und deckt sich zum Teil mit der Route Taubenborn. Nach rund 6 Kilometern zweigt deren Verlauf in die Feuchtgebiete ab.

Für die Tourenplanung:

Alle bereits eröffneten Erlebnisgebiete sind im interaktiven Routenplaner "Teuto-Navigator" verzeichnet (siehe rechte Spalte). Hier erhalten Sie kostenlos Anfahrtsinformationen, detaillierte Tourenbeschreibungen, Wanderkarten zum Ausdrucken und GSP-Dateien zum Herunterladen.

Wanderer am Ziegenberg genießen den herrlichen Ausblick

Astlose Graslilie Bergkronwicke Leberblümchen Herbststimmung an den Weserhängen Wanderer am Ziegenberg
Erlebnisgebiet \"Buchenwälder der Weserhänge\"
5 von 7 Bildern insgesamt

Natur- und Landschaftsführer
Erlebnisgebiet Weserhänge: