Tour 18 - Bad Driburg - Netheradweg - Unterwegs im Auenland

Unterwegs im Auenland
Von der Quelle der Nethe bis zu ihrer Mündung in die Weser, von Bad Driburg bis nach Höxter folgt der 65km lange Netheradweg dem Lauf des Flusses. Er macht dabei eine Naturlandschaft erlebbar, die zahlreichen seltenen Tieren ideale Bedingungen bietet: Eisvögel brüten in Steilufern, Forellen und Äschen laichen in Kiesbänken, üppige Hochstauden und schmale Galeriewälder bieten Feldschwirl und Nachtigall Lebensraum, in Streuobstwiesen brütet der Steinkauz. Traditionelle und neu angelegte Flachufer locken zum erfrischenden Fußbad im kühlen Nass.

AHA! Erlesene Natur
Vielfältig und abwechslungsreich sind die Landschaften im Kulturland Kreis Höxter:
ob ausladende Buchenwälder, buntblühende Magerrasen, stille Feuchtgebiete oder strömende Bachläufe. Viele Stellen sind als Schutzgebiete von europäischem Rang - als sogenannte FFH-Gebiete - klassifi ziert. Im Rahmen des Projektes „Erlesene Natur“ wurden etliche dieser Kleinode für den naturnahen Tourismus zugänglich gemacht und laden zu besonderen Naturerlebnissen ein.

Im Jagdrevier des Eisvogels
Die Netheaue hat die idealen Bedingungen für viele seltene Tiere. Auf dieser Tour haben Sie die Chance den Eisvogel in seiner natürlichen Umgebung zu entdecken. Er gehört zu den farbenprächtigsten Vertretern der heimischen Vogelwelt und ernährt sich überwiegend von kleinen Fischen und Wasserinsekten. In den Steilufern der Nethe brütet er in selbstgebauten Röhren.

Eggedom
Weithin sichtbar, erhebt sich der so genannte Eggedom über der Ortschaft Neuenheerse. Heute als katholische Pfarrkirche genutzt, gehörte das Gotteshaus einst zum Hochadeligen Freiweltlichen Damenstift Heerse, das bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1810 auf
eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken konnte. Die Innenausstattung stammt zum größten Teil aus der Barockzeit. Zu den wertvollsten Reliquienschätzen gehört das älteste Bischofssiegel in Deutschland.

Träumen unter grünen Dächern
Im Flusstal der Nethe liegt der 8 ha große englische Landschaftspark Rheder. Kombiniert mit moderner Kunst, Barockgarten und Brauerei gehört er zu den vielseitigsten Ausflugszielen im Kreis Höxter. Ein echter Hingucker ist das Weidenpalais - ein knapp 10 Meter hohes und gut 30 Meter langes lebendes Bauwerk aus Hunderten von Weidenruten. Seine zwei Türme erinnern an das Westwerk in Corvey.


Die Tour im TEUTO_Navigator: