Klosterfestival

Die im Zweijahresrhythmus konzipierten „Klosterfestivals“ gehören zu den Herzstücken der Klosterlandschaft. Die Einzigartigkeit der Orte und Spielstätten, die auftretenden Musiker und Künstler, die Nähe zwischen Publikum und Mitwirkenden – all das macht die Wochen des Festivals zu etwas ganz Besonderem.  

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den erforderlichen, aber nur unzureichend umsetzbaren, Vorschriften in den Klosteranlagen und Kirchen kann das 7. Klosterfestival „Friedensboten“ vom 3. Juli bis 16. August 2020 leider nicht stattfinden. Nichts desto trotz will sich das Klosterfestival-Team nicht von einem Virus davon abhalten lassen, in schöpferischem Idealismus Kunst, Tanz und Klang zu den Menschen zu bringen. Der Festivaljahrgang 2020 soll nicht sang- und klanglos ausfallen.  

Aus der aktuellen Ausnahmesituation und der erzwungenen sozialen Isolation der vergangenen Wochen entstanden neue Pläne für Veranstaltungen in besonderen Formaten, die den behördlichen Auflagen Rechnung tragen. Das Team arbeitet daran, Teile des Programms in abgewandelter Form anzubieten und nicht alle Musik in den digitalen Raum zu verlagern. So können sich mit dem gebotenen Augenmaß doch noch einen Teil der für diesen Sommer eingeladenen Künstler präsentieren. Auf was Sie sich zum Beispiel neben eigens produzierten Filmbeiträgen und den beliebten „Bach-Wanderungen“ freuen können, erfahren Sie in Kürze hier und auf der Homepage des Netzwerk Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe https://klosterlandschaft-owl.de/.