LONG AGO – FAR AWAY / Lesung und Tanz

14.09.2019, 16:00 Uhr
Schloß Corvey, 37671 Höxter

16.00: Rede Sommersaal

Raoul Schrott — Die drei Prinzen von Serendip
18.00: Tanz-Performance Kreuzgang

‹Sounding Silence› für Corvey

Alexandra Waierstall — Konzept und Choreographie
20.00: Inszenierte Lesung mit Musik Kaisersaal
Robert Stadlober — Michel Faber,
 Das Buch der seltsamen neuen Dinge
Michael Wollny Trio — Nachtfahrten


Das Motto ‹Long ago – far away› ist eigentlich eine Frage: Wirklich schon sehr lange her, sehr weit entfernt? Denn noch immer berühren sich wie im 9. Jahrhundert in Corvey unentwegt fremde Kulturen, fremde Religionen. Corvey und seine Geschichte zeigen, wie – statt gegeneinander die Waffen sprechen zu lassen – ein Dialog möglich sein kann. 

Zu Gast sind renommierte Schauspieler, Autoren, Musiker und Performer, unter ihnen Jens Harzer, Corinna Harfouch, Jürgen Holtz, Hannelore Hoger, Robert Stadlober, Alexander Khuon, Marc-André Hamelin, Lautten Compagney, Calmus Ensemble, Markus Stockhausen, Hauschka, Wollny Trio, Capella de la Torre, Roberta Dapunt, Christian Lehnert, Raoul Schrott, Najem Wali, Sibylle Lewitscharoff und die Tänzer und Performer Nezaket Ekici und Alexandra Waierstall sowie die Wissenschaftler Matthias Becher und Bernhard Maier.

Ergänzt wird das Kunstfest durch ein Education-Programm, das eine Ausstellung, gestaltet von Studierende der Medienproduktion, sowie eine künstlerische Annäherung mit Schülern der Gesamtschule Brakel umfaßt.

Nicht nur als weit vor Martin Luther vorgenommene Bibelübersetzung, sondern auch als frühes literarisches Werk spielt der ‹Heliand› eine noch zu entdeckende wichtige Rolle in unserer europäischen Kultur. Die älteste deutsche Bibelübersetzung ‹Heliand›, kopiert und vervielfältigt im Skriptorium des Klosters Corvey, steht im Zentrum des diesjährigen Kunstfestes. Der ‹Heliand› wurde um das Jahr 830 geschrieben, um den Sachsen die neue christliche Kultur verständlich zu machen. Dieses gewaltige Epos von fast sechstausend Zeilen erzählt bildreich und spannend das Leben von Jesus Christus. Es ist mehr als nur eine Übersetzung der bereits ins lateinische übertragenen Bibel, denn der neue ‹Heliand› wurde so formuliert und ergänzt, dass die bis dato fremde Kultur der Christen den nördlicher wohnenden Sachsen verständlich gemacht und somit angenommen werden konnte - mit neuen Bräuchen wie beispielsweise dem damals völlig unbekannten Feiern eines jährlichen Geburtstages. Es geht also um Kulturtransfer und förderliche gesellschaftliche Kommunikationsmodelle.

Das Kloster Corvey war im Mittelalter ein wichtiges Zentrum, von dem aus sich eine neue Religion mit neuen Bräuchen und Lebensgewohnheiten in den nördlichen Raum bis nach Skandinavien ausbreitete. Heute ist Corvey eine UNESCO-Welterbestätte. Auch in diesem Zusammenhang ist das ‹Via Nova Kunstfest Corvey› ein Novum. Dieses speziell auf eine Welterbestätte bezogene Programm ist deutschlandweit einzigartig. Bislang ist es vorrangig das materielle Erbe, die bestehenden Anlagen und ihre Architektur, die interessieren und die in einem eher additiven Zugang als bauliches, architektonisches oder archäologisches Ensemble erkundet werden. Wissenschaftler fordern heute aber, für die Erschließung einer Welterbestätte noch viel stärker das immaterielle Erbe einzubeziehen, um eine viel komplexere und integrale Erbeaneignung zu praktizieren. Hier in Corvery sind das das ehemalige Skriptorium und die Bibliotheken mit ihren Wissensbeständen und die besonderen Kulturtechniken des Lesens und Schreibens in Mittelalter und früher Neuzeit. Diese spannende vergangene Zeit mit ihren zahlreichen bis heute nachwirkenden Impulsen zu erleben, ist Ziel des ‹Via Nova Kunstfest Corvey›. Begleitet werden die musikalischen und literarischen Veranstaltungen deshalb von wissenschaftlichen Vorträgen, um die historischen und kulturgeschichtlichen Hintergründe und Zusammenhänge der ausgesuchten Texte und Musikstücke zu vermitteln.


Via Nova Kunstfest Corvey

Schloß Corvey
37671 Höxter


Brigitte Labs-Ehlert Künstlerische Leitung
Michael Funk Geschäftsführung

Kartenbestellung: Im Internet finden Sie unter www.schloss-corvey.de den link zu den Bestellformularen. Per E-Mail können Sie Karten unter bestellen. Telefonische Kartenbestellung unter 0 52 31 / 57 01 50.


Eintrittspreise: 17 € bis 30 €. Gestaffelte Tageskarte und Veranstaltungspässe.