Zu Besuch im UNESCO-Weltkulturerbe Corvey

Um 816 gründeten Benediktinermönche des nordfranzösischen Klosters Corbie eine Ordensniederlassung in Hethis, jenem sagenumrankten Ort im Solling, der bislang nicht zu lokalisieren ist. Angesichts ungünstiger Siedlungsbedingungen verlegten die Mönche ihren Konvent 822 in die Weseraue.

An Weser-Radweg und Schiffshaltestelle verkehrsgünstig gelegen, ist Schloss Corvey heute ein beliebtes Ausflugsziel. Neben hochkarätigen Veranstaltungen wie den Corveyer Musikwochen bietet das Schloss eine Reihe eindrucksvoller Sehenswürdigkeiten - allen voran das zwischen 873 und 885 erbaute Westwerk, eines der bedeutendsten Baudenkmäler Deutschlands. Auch die etwa 74.000 Bände umfassende Fürstliche Bibliothek, in der einst der Dichter Hoffmann von Fallersleben wirkte, fasziniert die Besucher.

Seit dem 21. Juni 2014 ist Corvey als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen.


Sehenswert:

Karolingisches Westwerk unter anderem mit Dekorfragmenten aus der Entstehungszeit, Abteikirche, Kreuzgang, Friedhof mit dem Hoffmann von Fallersleben-Grab, parkähnliches Außengelände mit Dreizehnlindenkreuz, Fürstliche Bibliothek, Kaisersaal, historische Salons, Ausstellung zur Geschichte der Stadt Höxter, Sammlungen unter anderem zur Klostergeschichte sowie Sonderausstellungen, etc.

Kontakt & Öffnungszeiten:

Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie hier

Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH     
Museum Höxter-Corvey
Schloss Corvey
37671 Höxter

Tel. 05271 68168

www.welterbe-corvey.de

 

Welterbe Westwerk
Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey

Tel. 05271 49898-0 ¦ -20

www.welterbewestwerkcorvey.de