Wasserschloss Neuenheerse

Das Wasserschloss St. Hubertus Heerse A.D. 868/871 stammt aus dem Jahr 1599. Ursprünglich gehörte es als Sitz der Äbtissin zum 868 unter Bischof Luithard von Paderborn gegründeten hochadeligen kaiserlichen freiweltlichen Damenstift Heerse.

Heute beherbergt das Schloss die Internationalen Museen für Natur- und Völkerkunde sowie das gesamtdeutsche Heimatmuseum. In dem ehemaligen Kloster erwarten den Besucher auf einer Fläche von 1.500 m² spannende Ausstellungen von ca. 20.000 Exponaten aus den Bereichen Naturkunde, Jagdkultur, Ethnographie, Kolanialgeschichte, europäisches Kulturgut und Preußen.


Informationen:
Wasserschloss St. Hubertus Heerse
Kulturstiftung Schröder
Stiftsstr. 2
33014 Bad Driburg- Neuenheerse

Tel. 05259 930333