Kulturland Genuss-Tour "Wildes Westfalen"

Wildkräuter, Waldfrüchte und Wasserbüffel: Auf der Kulturland Genuss-Tour „Wildes Westfalen” begegnet Ihnen vor allem die ungezähmte Seite der Region. Zwischen den Städtchen Steinheim, Nieheim und Marienmünster pirscht sich diese Route genüsslich an regionale Produkte aus Jagd, Forst und nachhaltiger Landwirtschaft. So finden sich u.a. Wildschwein-Burger und Rehrücken auf den Speisekarten der lokalen Gastronomien und frisches Brot, Pfefferbeißer und Fruchtaufstriche ergänzen das Picknick. Nicht zu vergessen die Köstlichkeiten aus der Käsestadt Nieheim! Der typische „Nieheimer Käse“ – ein fettarmer, eiweißreicher Sauermilchkäse – ist mittlerweile mit geografischer Angabe durch die EU geschützt. Ziemlich verlockend, bei dieser Vielfalt einige wilde Geschmackskombinationen auszuprobieren…! 

Landschaftlich erwartet Sie auf den 51 Kilometern ebenfalls einige Abwechslung: Es geht quer durch die Steinheimer Börde, vorbei an Streuobstwiesen und Äckern, durch sanfte Täler und echte Dörfer. Ob beim Vorbeiradeln an Beerengehegen, Büffelherden und Hanffeldern oder dem ersten Bissen in eine herzhafte Wegzehrung: Die westfälische Wildnis ist definitiv eine Erkundungstour wert! 

Die Ausschilderung der Kulturland Genuss-Touren ist bereits erfolgt,  Begleitmaterial wird derzeit erstellt und im Frühjahr 2022 ist ein Anradeln geplant. Weitere Infos folgen in Kürze!