Unterwegs in der Klosterregion

Wie es sich für eine Klosterregion gehört, führen auch mehrere Pilgerwege durch das Kulturland Kreis Höxter. Allen voran der Jakobsweg, der die Pilger von Corvey über Brakel nach Bad Driburg und weiter nach Santiago de Compostela führt. Ein weiterer mehrtägiger Pilgerweg ist der "Weg der Stille", der vier außergewöhnliche Orte am Teutoburger Wald/Eggegebirge verbindet. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere kleine Wege, die es lohnen, dass Sie sich auf Ihren Weg machen.

Der Jakobsweg

Seit Jahren übt der Jakobsweg eine besondere Faszination auf die Menschen aus. Wer möchte, kann sich auch in der Klosterregion auf den Weg machen und von der ehemaligen Benediktinerabtei Corvey aus über Brakel und Bad Driburg dem mit der Jakobsmuschel gekennzeichneten Pilgerweg bis nach Santiago de Compostela folgen.

Weg der Stille

Der ca. 40 km lange „Weg der Stille“ verbindet vier außergewöhnliche Orte in einer Urlaubsregion, die gern als "Heilgarten Deutschlands" besucht und auch so bezeichnet wird. Wander- und Pilgeretappen von jeweils 12 bis 15 Kilometern Länge führen durch den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Schöpfungspfad Hardehausen

An sieben Stationen – von der Erschaffung des Tages bis zur Vollendung der Schöpfung und dem Ruhetag – haben Sie die Gelegenheit, die Schöpfungsgeschichte der Bibel zu erleben. Sie bekommen Anregungen zum Nachdenken darüber, welche Verantwortung wir haben, um die Erde so zu erhalten, dass Menschen auch weiterhin staunend vor Gottes Schöpfung stehen.

Mutter-Anna-Pilgerweg Brakel

Auf dem 4,9 km langen Pilgerweg werden in Klöstern, Kapellen, Kirchen sowie an Bildstöcken und Brunnen immer wieder Darstellungen der heiligen Mutter Anna aufgesucht.