Steinheimer Möbelmuseum

Herausragende Kunsttischlermeister und Holzbildhauer begründeten im späten 19. Jh. den Ruf Steinheims als Möbelstadt.

Das neue Museum zeigt die ganze Palette herausragender Wohnmöbel, die zwischen 1864 und 1980 in Steinheim gefertigt wurden. Von den Reichgeschnitzten Einzelanfertigungen der „Kaiserzeit“ über den „Jugendstil“ bis zur „Neuen Sachlichkeit“ der frühen 20er-Jahre spannt sich der Bogen historischer Möbel.

Hochwertige Serienmöbel der Zwischenkriegszeit sowie beeindruckende Einzelanfertigungen und erste Stilmöbel dieser Epoche leiten über zu den Produktionen der Nachkriegszeit. Hier sind die „Notmöbel“ der ersten Nachkriegsjahre von 1945 bis 1948 zu sehen, ebenso wie Produkte des „Gelsenkirchener Barocks“ und der „Nierentischzeit“ bis hin zu den Spilker Möbeln im „Aachen-Lütticher Barock“, den absoluten Spitzenleistungen der europäischen Möbelkunst.

Aber nicht nur Möbel sind in dem Museum zu bewundern. Zeitgenössisches Wohnzubehör und Einblicke in die Herstellungsmethoden der verschiedenen Epochen, machen den Besuch besonders mit einer kleinen Führung zu einem sehr interessanten Ereignis.

Informationen:
Steinheimer Möbelmuseum
Rolfzener Strasse 1
32839 Steinheim

Tel. 05233 8552

www.moebelmuseum.de