Burg Herstelle

So genoss Annette von Droste-Hülshoff oft den Besuch und lobte den wunderschönen Blick auf die Weser. Auch der Maler Ludwig Grimm sowie dessen noch berühmtere Brüder Jacob und Wilhelm Grimm hielten sich ebenfalls gerne dort auf.

Die landschaftsprägende Burganlage liegt hoch über der Weser im Ortsteil Herstelle auf historischem Boden. Bereits im Jahre 797 wurde sie während der Sachsenkriege von Karl dem Großen als Winterlager genutzt, mehrfach zerstört und wiederaufgebaut, bis sie vor knapp 200 Jahren ihre heutige Form erhielt.

Nach einer mehrjährigen Renovierungs- und Restaurierungsphase will nun dieser geschichtsträchtige Ort wieder an den historischen Wurzeln anknüpfen und sich zu einem Zentrum für Kunst, Kultur und auch für Gesundheit entwickeln. Neben vielfältigen Workshop-Angeboten im Bereich Zeichnen, Malen, Fotografie u.v.a.m. sollen auch Musikveranstaltungen, Lesungen und Ausstellungen stattfinden. Ferner besteht die Möglichkeit, sich in der Außenstelle des Standesamtes Beverungen standesamtlich im Trauzimmer der Burg Herstelle trauen zu lassen.

In direkter Nachbarschaft zur Burg befindet sich die Benediktinerinnen-Abtei vom Heiligen Kreuz mit einem kleinen Klosterladen und einem großen Gästehaus und in gerade einmal 5 Kilometer Entfernung liegt das malerische Hugenottenstädtchen Bad Karlshafen mit dem Weser-Skywalk und vielen anderen attraktiven Ausflugszielen.


Information:

Burg Herstelle
Carolus-Magnus-Straße 10
Beverungen
Tel. 05273 367768 0


www.burgherstelle.de

Die Burg an der Weser